Helpenstein muss in der Nachspielzeit den Ausgleich hinnehmen

Geschrieben von Super User
on 18 Februar 2024
Zugriffe: 1300

Weiden hat eine schöne Sportanlage mit einem Schönheitsfehler: sie ist bei Wind völlig ungeschützt. Das machte das Spiel für beide Mannschaften schwierig, denn Seitenwind gab es rechlich, dafür blieben wir vom Regen weitgehend verschont. Die Heimmannschaft, die als Tabellenführer natürlich von Anfang an versuchte, dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken, hatte mit dem Wind mehr Probleme als der Gast aus Wegberg, der sich auf die Abwehr konzentrierte und versuchte, immer wieder Nadelstiche zu setzen. Letztlich hatte Weiden in Halbzeit eins eine Chance, konnte aber den sicheren Torhüter Torben Fritzsche nicht überwinden. Fast im Gegenzug ergab sich die erste Chance für Helpenstein und Robin Jackels erzielte nach Zuspiel von Dominik Hahn aus kurzer Distanz in Minute 37 die Führung. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause.

 

Nach der Pause hatte Helpenstein mehrere Chancen, die Führung auszubauen, die beste vergab Nick Camps, der ansonsten eine gute Partie ablieferte. Mit zunehmender Spieldauer erarbeitete sich der Gastgeber ein Übergewicht, scheiterte aber immer wieder am glänzend aufgelegten Torben Fritzsche im Helpensteiner Tor, der selbst einen Elfmeter von Weidens Topstürmer Valerius hielt. Als alles nach einem Gästesieg aussah, gelang Weiden durch den eingewechselten Abdullah Aksu in buchstäblicher letzter Minute der viermminütigen Nachspielzeit noch der Ausgleich.

Aufstellung: Torben Fritzsche - Dominik Hahn, Hendrik Höfels, Nils Jankowski, Niklas Brunen (46' Rocco Marcel Hoitink) - Aaron Allwicher, Florian Storms (80' Dominic Sinanoglu), Robin Jackels (70' Julian Hahn), Henrik Hayen (90' Lukas Appel), Max Wessel (64' Marvin Joerissen) - Nick Camps

Tore: 0:1  Robin Jackels (36'), 1:1 Abdullah Melik Aksu (90'+4')

Schiedsrichter: Klein, Moritz (Niederzier)

Schiedsrichterassistent: Von Lewinski, Yannick - Joldic, Ramon Muris